Downloads/Publikationen


Dokumentationen zum Download


Kooperation, Koordination, Kommunikation im Dekanat/Kirchenkreis fördern
Workshop für Leitungspersonen der Mittleren Ebene
13.09. bis15.09.2017
Kommunikation – Koordination – Kooperation

Ein Strukturmodell zur Sichtung und Entwicklung des nachbarschaftlichen Lebens
Andreas Klein
PDF Kooperation -Koordination - Kommunikation Grundlagen
PDF KKK - Arbeitsblatt

Erfolgsfaktoren für die Entwicklung regionaler Zusammenarbeit im Dekanatsbezirk/Kirchenkreis

Das Beispiel: Entwicklung des Dekanatsbezirkes Erlangen
mit Michael Maier (Projektstelle Dekanatsentwicklung Erlangen)
PDF Dekanatsentwicklung DB Erlangen


Workshops:

-      Michael Meier (Projektstelle Dekanantsentwicklung Erlangen), Impulse zur Regionalentwicklung
PDF Impulse zur Regionalentwicklung

        Andreas Klein, IPOS: Ein KV-Wochenende mit KKK (Kommunikation-Koordination-Kooperation)
PDF Andreas Klein KV Tag mit KKK

Dagmar Peterson, LKA Pfalz: Was kann die Landeskirche für die nachbarschaftliche Zusammenarbeit tun?

-      Stefan Reimers, Dekan im Erprobungsdekanat Fürstenfeldbruck
PDF Erprobungsdekanat Fürstenfeldbruck

Armin Felten, Gemeindeakademie Rummelsberg
Regionale Zusammenarbeit schafft Freiräume für den Auftrag von Kirche vor Ort
PDF Dekanatsentwicklung Erlangen - Ein Abend für Kirchenvorstände
PDF Impulse regionale Zusammenarbeit mit Bildern
 


Leitung, die zu uns passt?
6. Kongress für Personalentwicklung in der Kirche
03. - 05. Mai 2017, Gemeindeakademie Rummelsberg

Programm des Kongresses
Programm

Jan Hermelink, Karin Krug: „Alles Theater?“
Inszenierung und Regie im Theater und in der evangelischen Kirche
"Alles Theater!?" - Eröffnung des PE-Kongresses 2017

Neues über Leitung und Führungskräfte in der Kirche
Jan Hermelink: Ergebnisse der Befragung der mittleren Leitungsebene in der EKD
Präsentation: Ephoren-Befragung 2017
Jantine Nierop: Die Genderstudie der EKD
(Die Studie wird im Herbst im Rahmen der EKD-Synode offiziell publiziert)

Workshops zur Vertiefung
1. Jantine Nierop: Kirche in Vielfalt führen. Eine Kulturanalyse der mittleren Leitungsebene der evangelischen Kirche
2. Jan Hermelink: Erwünschte Veränderungen
3. Susanne Schatz: Belastungen und Ressourcen der Leitenden auf der mittleren Ebene
Präsentation: Belastungen und Ressourcen
4. Herbert Lindner: Das besondere Profil der Stellvertretenden auf der Mittleren Ebene

"Leitung mit Format"
Beispiele für "Neues" in Sachen Leitung - Workshops

1. Christian Fuhrmann: Kirche leiten durch Ermöglichen - Die neue Visitationsordnung der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland
Arbeitshilfe Visitation
Visitationsordnung der EKM

2. Stefan Ark Nitsche: Auf dem Weg zu Entscheidungen: Kommunikations- und Lernprozesse gestalten – ein Leitungsinstrument anhand einer Analyse des ELKB-Projekts „Berufsbild: Pfarrer, Pfarrerin“
Präsentation: Faktoren des Gelingens von Prozessen

3. Armin Felten: Dekanatsbezirk als Netzwerk - Leitung im Netzwerk am Beispiel eines großen Dekanatsbezirkes (Erlangen)
Präsentation: Im Netzwerk leiten

4. Johannes Woithon: Agile Führung - "Scrum"
Präsentation: Agile Führung Scrum
Handout

Gemeinsame Leitung von Haupt- und Ehrenamtliche - Workshops

1. Bernd Reuther: Ehrenamtliche leiten in Großprojekten am Beispiel der Vesperkirche Nürnberg
Vesperkirche Nürnberg
Facebook Vesperkirche Nürnberg-Lichtenhof

2. Martin Simon: Zu-Mutungen für Ehrenamtliche - Qualifizierung für Kirchenvorstände und Ersatzleute
Ehrenamtsstudie ELKB - Sonderauswertung KV
Pilotkurs ehrenamtliche Gemeindeleitung

3. Joachim Meyer, Christopher Scholtz: Doppelspitze in der Praxis - das komplementär strukturierte Leitungsmodell in der EKHN


"Erfahrung - Entscheidung - Verantwortung" 
Im Winter 2015/2016 wurde eine Befragung der Mittleren Leitungsebene in der EKD durchgeführt, mit dem Ziel vertiefte Einsichten zu den spezifischen Arbeitsbedingungen und - belastungen zu gewinnen, sowie zu den Kompetenzen, die mit der Leitung eines Kirchenkreises/Dekanatsbezirkes verbunden sind. Inzwischen liegt eine erste Auswertungsbroschüre vor, in der die Gemeindeakademie Rummelsberg, das Institut für Soziologie der TU Dresden und der Lehrstuhl für Praktische Theologie an der Universität Göttingen erste "Tiefenbohrungen" in die Umfrageergebnisse veröffentlichen.

Die Auswertungsbroschüre  und den Fragebogen finden Sie hier:
Auswertung der Befragung der mittleren Leitungsebene der EKD
Der Fragebogen "Erfahrung - Entscheidung - Verantwortung"


Werkzeug zur Erstellung einer Dienstordnung für Pfarrer/innen
Für die Phase der Vorbereitung bei der Erstellung einer Dienstordnung hat die gemeinde.akademie ein Werkzeug entwickelt, das Pfarrer/innen helfen kann, das eigene Arbeitsfeld zu beschreiben und zu bewerten. Wie die "48" zur eigenen Orientierung genutzt werden kann, wird mit Hilfe dieses Werkzeugs anschaulich und leicht gemacht. "48"-Stundenraster und Anleitung finden Sie hier:

PDF Werkzeug zur Dienstordnung - Anleitung
PDF "48" - Stundenraster grün
PDF "48" - Stundenraster blau
Hinweis: Die Vorlagen "Anleitung" und "Stundenraster" erst downloaden und abspeichern und anschließend in Din A 4 ausdrucken. Die Stundenraster können dann auf Din A 3 hochkopiert werden. Um das "48"-Stundenraster zu erstellen, kleben Sie bitte zwei Din A 3 Kopien zusammen. Wenn Sie, wie in der Anleitung zu sehen, mit "Post it notes" arbeiten, benötigen Sie post its in der Größe 51x51mm.


ConSens
Unser Zeitplanspiel für Kirchengemeinden. Sie können es per e-Mail oder Anruf zum Preis von 9,90 EUR zzgl. 6,90 EUR Versandkosten bestellen. Nähere Informationen erhalten Sie hier:Consens


Dokumentationen zum Download

Führungsaufgabe Gesundheit II
5. Kongress zur Personalentwicklung in der Kirche
17.-19. Juni 2015, Gemeindeakademie Rummelsberg

Programm des Kongresses
PDF Tagungsablauf

Eröffnungsvortrag: Susanne Schatz
Das Thema „Gesundheit“ betritt die Bühne der Organisation Kirche
PDF Susanne Schatz Eröffnungsvortrag

Beispiele aus der kirchlichen Praxis - Workshops

1. Andreas Rohnke:Gesundheitsressourcen und Belastungsfaktoren im Pfarrberuf
Studie der Evang. Kirche von Kurhessen-Waldeck zu Gesundheitsressourcen und Belastungspotenzialen im Pfarrberuf in der kurhessischen Pfarrerschaft (Frühjahr 2013)
PDF Andreas Rohnke - Workshop 1

2. Claus Jungkunz, Andreas Weigelt:
ab-c - Arbeitsbewältigungs-Coaching in der ELKB
Ein Werkzeug des betrieblichen Gesundheitsmanagments und die Erfahrungen damit in der ELKB
PDF Claus Jungkunz, Andreas Weigelt - Workshop 2

3. Bettina Mühlig: „Wenn ich einmal Zeit hätt‘…“ Kontaktsemester mit dem Schwerpunkt „Gesundheit/ Spiritualität“
Ein Angebot der Mitteldeutschen Kirche für Pfarrer/innen zur individuellen Gesundheitsfürsorge und Pflege ihrer spirituellen Quellen
PDF Bettina Mühlig - Workshop 3

4. Stefan Ark Nitsche: Als Pfarrer und Pfarrerin arbeiten in unterschiedlichen Kontexten
Ein Prozess zum Berufsbild in der ELKB
Stefan Ark Nitsche - Berufsbild Pfarrer/Pfarrerin in der ELKB - Workshop 4

5. Kornelius Knapp: Gesundheitsmanagement in diakonischen Einrichtungen und Diensten
Das Konzept "BELEV- Gesundes Arbeiten gestalten" und seine Umsetzung im Diakonischen Werk Württemberg
PDF Gesundes Arbeiten gestalten Belev Konzept
PDF Gesundes Arbeiten gestalten Belev Haus
PDF Gesundes Arbeiten gestalten Artikel in EREV Schriftenreihe 4.2011
PDF Gesundes Arbeiten gestalten Artikel in BGW Mitteilungen 2.2012

Hauptreferat: Heinrich Geissler
Gleichbehandlung ist Diskriminierung
PDF Heinrich Geissler Impulsreferat

Mindmap der Kongressteilnehmer/innen
Potentiale und Belastungen in den unterschiedlichen Phasen der Berufsbiographie
PDF Mindmap Potentiale und Belastungen

Beispiele aus der betrieblichen Praxis – Workshops

1. Heinrich Geissler: Alter(n)sgerechte Berufsverläufe in der Praxis
Beispiele aus Produktion und Dienstleistung und Konkretisierung für Tätigkeiten/Berufsgruppen in der Kirche

2. Leopold Paeth: Wertschätzung gleich Wertschöpfung
Das Projekt Work2Work von Volkswagen
PDF Leopold Paeth Workshop 2

3.Torsten Bökenheide: Tarifvertrag zum demographischen Wandel und Generationengerechtigkeit
Tarifvertrag der Verkehrsbetriebe Hamburg-Holstein AG aus dem Jahr 2012 mit Maßnahmen zu allen Stockwerken des Hauses der Arbeitsfähigkeit
PDF Torsten Bökenheide Workshop 3

4. Tilman Kingreen: Beruflicher Wiedereinstieg nach Kreativitäts- und Erschöpfungspause
Das Konzept der "Inneren Werteanker"(Edgar Schein) als Instrument zur Förderung des Dialogs zwischen Führungskraft und Mitarbeitenden in Zeiten der Reintegration
PDF Tilman Kingreen Workshop 4

Dokumentation Zukunftsforum "Great place to work"
Im Jahr 2020 hat die Evang.- Luth. Kirche die Auszeichnung "Bester Arbeitgeber 2020" gewonnen:
PDF Flipcharts "Bester Arbeitgeber 2020" - Das erzählt man über uns ...
PDF Pinwände "Bester Arbeitgeber 2020"

Marianne Stifel: Visuelle Protokolle
Der PE-Kongress 2015 visualisiert in lebendigen Bildern:
PDF Stifel Visuelle Protokolle I
PDF Stifel Visuelle Protokolle II

PDF Stifel Visuelle Protokolle III
PDF Stifel Visuelle Protokolle IV
PDF Stifel Visuelle Protokolle V
PDF Stifel Visuelle Protokolle VI
PDF Stifel Visuelle Protokolle VII

Veronika Zieske: Geistlicher Impuls zu Matthäus 20,6:
"Was steht ihr den ganzen Tag müßig da"
PDF Morgengebet PE-Kongress 19.06.2015

Kleine Bildergalerie
PDF Bildergalerie PE-Kongress 2015